rennmaus-ernaehrung

Die richtige Ernährung für Rennmäuse

Obwohl Rennmäuse vieles fressen, sind sie bisweilen doch auch etwas wählerisch. Leider kann man beim Futter auch so einiges falsch machen. Welches Futter bedenkenlos gefüttert werden kann, und was man den Rennmäusen eher nicht anbieten sollte, kann man folgender Tabelle entnehmen:

Empfohlenes Futter
Futter Hinweise
Äpfel/Aprikosen Ohne Kerne und gut abgewaschen. Ungeschält reich an Vitaminen und Nährstoffen.
Bananen Nur in geringen Mengen, da es zu Verstopfungen führen kann.
Birnen Gut geeignet, da sehr arm an Fruchtsäuren.
Brennessel Angetrocknet oder als Brennesselheu. Sehr eiweißhaltig
Cornflakes Nur ungesüßt und ungesalzen
Erdbeeren Reich an Vitamin C, Folsäure, Kalzium, Eisen und Mangan
Erd- & Haselnüsse Nur ohne Schale, da diese giftige Pilze enthalten kann. Da sehr fetthaltig, eher selten füttern.
Heu Wird auch zum Spielen und Nestbau gern genutzt. Wirkt bei Durchfall leicht stopfend.
Hirse Hoher Vitamingehalt. Dient als Beschäftigung. Kann zum Hauptfutter dazugegeben werden.
Melone Hoher Wasser- und Mineralstoffanteil. Ohne Kerne und Schale.
Kamille Blätter und Blüten - nur die "Echte Kamille" verfüttern.
Karotten Gut waschen - Grünzeug kann mit verfüttert werden.
Kirschen Kern entfernen - enthält viel Vitamin B1, B2 & C
Knäckebrot Nur selten füttern, enthält viel Zucker
Kürbis & -kerne Kürbisse enthalten 95% Wasser. Viel Kohlenhydrate und Eiweiß.
Mehlwürmer Gut fürs Eiweiß - machen aber schnell dick.
Nudeln Roh (aus 100% Hartweizengrieß ohne Ei) oder gekocht.
Papaya Sehr vitaminreich und gut für die Verdauung.
Paprika Kerne entfernen
Pflaumen Ohne Kerne und nur in kleinen Mengen (können Blähungen verursachen)
Reis Nur gekocht!
Rosinen Nur als Leckerli. Unbehandelte und ungeschwefelte Rosinen.
Sonnenblumenkerne Nicht zu viele - denn sie machen dick.
Tomaten Ohne Kerne
Trauben Gut waschen. Reich an Vitaminen. Gut für Muskel- & Knochenaufbau

Eher ungeeignet bis giftig sind die folgendenden Lebensmittel:
Ananas, Auberginen, Bohnen, Blumenkohl, Brombeeren, Eicheln, Eibe, Kiwi, Kartoffeln, Kastanien, Kohl, Kohlrabi, Kopfsalat, Milch, Schokolade, Sauerampfer, Spinat und Zitrusfrüchte.